Alpe Adria 2020 Tarvisio - 10. - 13. 6. 2021!

SPOSTAMENTO AA TARVISIO - POSTPONEMENT AA TARVISIO

Cari amici,
con questa mail vi annuncio ufficialmente che la XXV Manifestazione Alpe Adria, che si doveva tenere a giugno 2020, è stata posticipata dal 10 al 13 giugno 2021. Ringrazio il Comitato Organizzatore nella persona del Presidente, l'ingegnere Francesco Gibertini, per aver accettato nuovamente questo impegno e per tutto il lavoro già fatto. Un caro Saluto a voi tutti.

Dear friends,
with this email I officially announce that the XXV Alpe Adria event which was to be held in June 2020 was postponed from 10 to 13 June 2021. I thank the Organizing Committee in the person of the President, the engineer Francesco Gibertini, for having accepted this commitment again and for all the work already done. Best wishes to all of you.

Liebe Freunde,
mit dieser E-Mail gebe ich offiziell bekannt, dass die XXV. Veranstaltung Alpe Adria, die im Juni 2020 stattfinden sollte, vom 10. auf den 13. Juni 2021 verschoben wurde. Ich danke dem Organisationskomitee in der Person des Präsidenten, des Ingenieurs Francesco Gibertini, für die erneute Übernahme dieser Verpflichtung und für die bereits geleistete Arbeit. Die besten Wünsche an Sie alle.

Commissario Generale AA Tarvis
Gabriele Gastaldo

Programma (I)
Program (A)
Programm (D)


FEPA Congress 2019 in Monaco

Bill Hedley elected as the new President of FEPA

The FEPA Congress elected Bill Hedley as the new President of FEPA in Monaco, November 29th 2019.. The past President, José Ramón Moreno, was elected the Honorary President. Read more…

“In his farewell speech, José Ramón Moreno emphasized that since he was elected FEPA President he clearly understood that he was elected FEPA President but not FEPA Boss. The bosses are the member federations and so he did his best to serve them. The positive actions that could have been done along these years were mainly because the exceptional Board members that he was lucky to have in the team. Finally he expressed his gratitude for the efficient and kind collaboration of each and every one of the FEPA members Federations, Associations and Unions.”

Delegates elected also Costas Chazapis (Grece) as a Director and Igor Pirc (Slovenia) as Secretary General.



FEPA – Federation of European Philatelic Associations – is a Continental Federation of 44 national European federations. The most recent member is the Republic of Moldova, which was accepted to the FEPA family in May, 2017. FEPA was founded in 1989.


Alpen Adria Philatelie Gründer und Ehrenpräsident Johann Brunner 1927 - 2019

Am 6. November 2019 verstarb überraschend der langjährige Vizepräsident des VÖPh und Regionalvertreter der Region Süd, Johann Brunner, im 93. Lebensjahr, nachdem er einen Monat vorher beim 50jährigen Jubiläum des ABSV Hartberg noch bestens gelaunt und mit recht guter Gesundheit dabei war.

Johann Brunner, meist kurz nur Hans genannt, war von dem Zeitpunkt an Regionalvertreter der Region Süd, als die Regionalvertreter im VÖPh eingeführt wurden – fast 30 Jahre bekleidete er dann diese Position. Schon sehr früh war er in die organisierte Philatelie eingebunden. Als Obmann der Sektion Philatelie des ASV Puch in Graz gründete er im Jahr 1991 die „Marke + Münze“. Sie war die erste regelmäßige philatelistische Gesamtveranstaltung in Österreich, die eine Händlermesse mit einer Wettbewerbsausstellung verband.

Im Jahr 1996 begründete er die ARGE Alpen-Adria Philatelie, die aus sieben Teilen von Ländern oder ganzen Ländern besteht. Regelmäßig werden seither, jedes Jahr in einem anderen Land, internationale philatelistische Ausstellungen organisiert.

Trotz der vielen Funktionen, die Hans in seinem Leben bekleidete, kam bei ihm die Philatelie nie zu kurz. Seine thematischen Objekte über die Nobelpreisträger wurden viel beachtet, für seine „Postgeschichte der I. Republik“ bekam er in Sindelfingen sogar ein bronzenes Posthorn.
Für die Verdienste um die Philatelie wurde er von mehreren Vereinen mit der Ehrenmitgliedschaft bedacht oder zum Ehrenpräsidenten ernannt. Ebenso wurde er schon vor einiger Zeit mit dem „Grazer Merkur“ ausgezeichnet.

Wir werden unserem Hans Brunner stets ein ehrendes Gedenken bewahren.
Dr. Armin Lind
Regionalvertreter der Region Süd


Atlantic hosted Alpen-Adria in Viana do Castelo, Portugal

ATLANTIC – ALPEN ADRIA was organised by the Portuguese Philatelic Federation and cooperation of the Associação de Filatelia e Coleccionismo do Vale do Neiva, with the patronage of the Portuguese Post Office and with the support of the Town Hall of Viana do Castelo. Regional Group Alps Adriatic Philately has been invited to take part.

ALPEN ADRIA PHILATELY was represented by five out of seven countries - Austria, Croatia, Hungary Italy and Slovenia.

The article written for the FEPA web-site is published with the freindly permission of the author, by Jose-Ramon Moren, FEPA president.

Atlantic Alpen-Adria: Pedro Vaz Pereira winner of the Grand Prix Championship and Manuel Domenech Lima Torres of the Competition Grand Prix


The fantastic Cultural Center of Viana do Castelo and the Posters marketing the exhibition


From the 1st to the 6th of October was held the International Exhibition with FEPA Recognition at the Cultural Center of Viana do Castelo, In Portugal. Participated exhibitors from the Federations of Portugal, Austria, Croatia, Hungary, Italy and Slovenia. The winner of the Grand Prix of the Championship Class was Pedro Vaz Pereira with his exhibit “Carimbos Nominativos não datados usados no Periodo Adesivo”. The Exhibition Grand Prix was for Manuel Domenech Lima Torres with his exhibit “Portuguese Prephilately”. The level of the exhibition was extremely high as shown in the whole Palmares that is enclosed.


Views of the Exhibition



The Jury at work. From left to right: Bento Dias, György Lövey, Igor Pirc, Ivan Libric, Alessandro Agostossi, Rui Alves, György Lövey and Antonio Cristóvao



Commissionners and Jurors excursion to the Montedor’s lighthouse



Some of the few who climbed to the top of the lighthouse once scaled up 198 very narrow and high steps: Peter Suhadolc, Mrs Suhadolc, Igor Pirc, Mrs Pirc, Ivan Libric, Mrs Libric, Ivan Martinas, Mrs Martinas and Jose Ramón Moreno, amongst others



Visit to the archaelogical excavations of the fortification of the Mount of Santa Luzía, from the Iron Age and break for refrechments at the beautiful “Pousada”



FEPA President, José Ramón Moreno with the President of the local Association Vale de Neiva, Jose Manuel Pereira and other members and volunteers.



Presentation of the special issues and postmarks. From left: Pedro Vaz Pereira, the Director of the Portuguese Post, Ms María Jose Guerreiro, Deputy Mayor of Viana Do Castelo and Jose Ramon Moreno



Palmares dinner in presence of the Mayor of the City, Eng. Jose Maria Costa



The President of the Portuguese Federation of Philately, Pedro Vaz Pereira presented the Grand Prix of the Exhibition to Manuel Domenech Lima Torres for his exhibit “Portuguese Prephilately”



The Mayor of the City of Viana do Castelo, Eng. Jose Maria Costa, presented the Grand Prix of the Championship Class to Pedro Vaz Pereira for his exhibit “Carimbos Nominativos não datados usados no Periodo Adesivo”. Also in the photo the Secretary of the Jury, Joao Soeiro and the President of the Jury, Júlio Maia



Mr. Vaz Pereira speech, closing this successful philatelic event




It was a great exhibition of what more details will be published soon.
Here you have the whole Palmares:
PALMARÉS- Alpen-Adria2019 – FINAL


Spezialisierte Einrahmenausstellung DevetoOkno Kranj 2019 erfolgreich beendet

Vom 5. bis zum 14. September 2019 wurde die neunte spezialisierte Einrahmenausstellung DevetoOkno in Kranj, Sloweninen veranstaltet, diesmal mit der Teilnahme der Aussteller aus allen FEPA Mitgliedsländern.



Specialised One-Frame Exhibition “DevetoOkno Kranj 2019” successfully brought to the end

From Sept. 5. - till Sept. 14 2019 the ninth specialised One-Frame Exhibition DevetoOkno took place in Kranj, Slovenia. This time opened to exhibitors from all FEPA member countries.

Breakdowns .



NAPOSTA 2020

NAPOSTA 2020, 13.-16.2.2020 in Haldensleben, Ohrelandhalle, Magdeburger Straße 57.

Nationale Ausstellung des BDPh im Rang 1, Download der Anmeldeformulare unter www.naposta.de

Anmeldung bei: Benny Berger, Postfach 1121, 06780 Zörbig oder per Email: berger_benny@web.de (Als Scan in digitaler Form, als JPG-Datei oder als PDF-Datei, Auflösung 300 dpi)

Anmeldeschluss ist der 15.10.2019.


SLOVENIJA 2019 -Thomas Bauer's Bericht

Alpen-Adria-Ausstellung in Kamnik/Slowenien
Diesmal war es für mich als Kommissar Bayerns (also derjenige, der für die Akquisition der Exponate zuständig ist) deutlich schwerer, genügend Exponate für die Alpen-Adria-Ausstellung vom 29. bis 31. März 2019 in Kamnik in Slowenien zu finden als üblich. Das lag zum einen natürlich daran, dass die vergangene Ausstellung erst ein paar Monate zurücklag, nämlich im Oktober 2018 in Varaždin/Kroatien, zum anderen aber daran, dass in Kamnik nur 16-Blatt-Rahmen anstelle der gewohnten 12-BlattRahmen angeboten waren. Das Kontingent lag unverändert bei 50 Rahmen pro Ausstellerland. Das bedeutet z.B. für ein 8-Rahmen-Exponat, dass es in Kamnik gerade mal 6 Rahmen füllte, andere Exponate mussten erweitert oder gekürzt werden. Zudem kam hinzu, dass die Geometrie nicht mehr passte – ein neues Kapitel fing nicht mehr im nächsten Rahmen oben an, sondern im vorhergehenden in der 4. Reihe. Trotzdem gelang es, dass Bayern wieder einmal 10 Exponate auf den Weg brachte, die sich dem internationalen Wettbewerb im Rang 1 stellten.
Mehr


FIP Jury Academy in Kamnik

On occasion of the Slovenija 2019 exhibition, has been held in Kamnik a new course of the FIP Jury Academy in Kamnik. The outstanding trainers have been Peter P. McCann, USA and Charles Verge, Canada. Acted as FIP Observers Bernard Beston, Australia, FIP President, and Peter Suhadolc, Slovenia.
Report by José Ramón Moreno


Der grosse Preis der Alpen Adria Ausstellung SLOVENIJA 2019 an den Exponat von Dr. Helmut Kobelbauer – Nach dem großen Krieg

Die Jury einer Alpen Adria Ausstellung hat gem. Art. XIII des Ausstellungsreglements die Aufagbe, jenem Exponat, welches dem Gedanken der Alpen Adria Gemeinschaft am weitesten entspricht, den begehrten Grand Prix der Alpen Adria in feierlicher Form zu verleihen.

Diese überuas vornehme Aufgabe traf das Preisgericht der Alpen Adria Ausstellung Ende März in Kamnik, Slowenien, und wählte das Exponat »Nach dem großen Krieg« des Ausstellers Dr. Helmut Kobelbauer.

Laudatio


SLOVENIJA 2019 - Alpen Adria Philatelie Ausstellung 2019

Vom 28. bis zum 31. März 2019 treffen Austeller aus sieben ARGE Alpen Adria Philatelie Mitgliedsländern wieder in Slowenien. Diesmal in der Stadt unter den letzten Zweitausender der östlichen Alpen – in Kamnik.

Die Ausstellung ist dem Jubiläum - 100 Jahre der ersten slowenischen Briefmarken – Kettensprengern gewidmet worden. In der Ehrenklasse waren die höchstrangierten Kettensprengerobjekte so wie die ersten Ausgaben der Tschehoslowakei und Kroatien zu bewundern.

Die Ausstellung ist in den Ausstellungsräumen des Klosters Mekinje bei Kamnik erfolgreich zu Ende gebracht worden. In den Tagen vor der Eröffnung der Ausstellung verlief auch die FIP Jury Academy.

Report der Jury

Palmares Resultate nach den Ländern:
Palmares Austria
Palmares Croatia
Palmares Germany
Palmares Hungary
Palmares Italy
Palmares Switzerland
Palmares Slovenia

Uspjeh hrvatskih izlagaća na SLOVENIJI 2019
Varaždinski tjednik o SLOVENIJI 2019
FEPA berichtet

Aufstellung der Rahmen













Eröffnung der Ausstellung









































Ausflug der Teilnehmer nach Bled







Palmares


















Varaždin 2018 erfolgreich durchgeführt

Hrvatski savez filatelista hat in den Tagen 18, bis zum 21. Oktober im Nationaltheater in Varaždin die heurige Alpen Adria Philatelie Ausstellung durchgeführt. Teilnehmer aus 7 AAP Ländern haben ihre Objekte ausgestellt und das Jurorenteam hat seine Arbeit am Palmaresabend im Hotel Park präsentiert. Ziel des Samstagausfluges ist die Burg Trakoščan (Drachenstein) gewesen.

Varaždin 2018 erfolgreich durchgeführt
Protokoll der Alpen Adria Philatelie ARGE 2018
Palmares der Austsellung 2018
Ausgabe der Deutschen Post
Bilten Nr. 1
Bilten Nr. 2

Bericht des Koordinators 2
Commissioners report 2
PROGRAMME
PRIGODNA DOPISNICA - COMMEMORATIVE POSTCARD 18.10.2018 i/and PRIGODNI POŠTANSKI ŽIGOVI - SPECIAL POSTMARKS


Internationales Symposium 100 Jahre Kettensprenger (Chainbreakers 100, 100 let Verigarjev)

Unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Republik Slowenien wurd e im Muzej novejše zgodovine Slovenije, Ljubljana, Celovška cesta 23, vom 12. bis zum 14. Oktober 2018 das Internationale Symposium – 100 Jahre Kettensprenger, der ersten slowenischen Briefmarken, vorbereitet und durchgeführt.

Alle Vorträge (Proceedings of the Simposion) sind auf Slowenisch oder Englisch bzw. Deutsch in der Buchform auf 280 Seiten in Farbdruck gedruckt worden und um 30 € plus Postspesen zum ANkauf angeboten. Bestellungen bitte an die e-Adresse tajnik@fzs.si zu senden.

Contents
PROCEEDINGS OF THE INTERNATIONAL SYMPOSIUM
Programm und Anmeldeformular






Webseite www.fepanews.com is nach der sechs Wochen wieder aktiv. Willkommen!


Alpe-Adria 1995-2015 Sonderstempel - Special cancellations

Note: Haben Sie einen Sonderstempel, der hier nicht gezeigt ist? Bitte senden Sie die Kopie an den Kustos des Archives Herrn Ivan Librić (ivicalibra@yahoo.com.hr)

Special cancellations
Special cancellations 2016


Introduction

DIE ARBEITSGEMEINSCHAFT ALPEN-ADRIA ....

Am 20. November 1978 wurde über die Einladung der Region Veneto die Arbeitsgemeinschaft Alpen-Adria in Venedig, anläßlich einer Konferenz der Regierungsschefs, gegründet. Eine Idee, die im Grazer Burg geboren wurde, wurde in in die Tat umgesetzt.

Als Gründungsmitglieder der ARGE Apen-Adria waren in Venedig folgende Länder, Regionen bzw. Republiken vertreten:

Autonome Region Friaul-Julisch-Venetien
Land Kärnten
SR Kroatien
Land Oberösterreich
SR Slowenien
Land Steiermark
Region Venetien


In den folgenden Jahren wurde die ARGE erweitert mit neuen Mitgliedern. Mehr über ARGE Alpen-Adria an www.alpeadria.org

... UND DIE PHILATELIE

In dieser fruchtvollen Umwelt der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit unter Mitgliedern verschiedenen Sprachgruppen und politischen Sistemen, ist die Idee der Wiederaufbau der philatelistischen Beziehungen und gemeinsamen Ausstellungen aus 60- und 70- Jahren ausgegangen. Über Betreiben des Regionalvertreters Johann Brunner der Region Süd wurde nach Vorgesprächen in Graz, Tarcento, Tarvisio, Maribor, Ljubljana und San Daniele am 20. mai 1995 das Arbeitübereinkommen der ARGE Alpen-Adria-Philatelie unterzeichnet.

Der Hauptzweck dieses Arbeitübereinkommens war es ein einheitliches Reglement für Wettbewerbsausstellungen einzuführen. Bei Bayern und Österreich gab es keine Änderungen, da FIP Reglement schon galten, in Italien, Ungarn und in der Schweiz waren Auffasungs- sowie Ausstellungsunterschiede vorhanden, und in den neuen Republiken Slowenien und Kroatien erst geplannt worden sind.

Neben der allgemeinen Förderung der Philatelie war eine weitere Aufgabe die Gestaltung eigener philatelistischen Veranstaltungen. Die erste dieser Art wurde 1995 in Deutschlandsberg aufgebaut, ...und die zehnte im letzten Frühling in Gubiasco, Tessin, Schweiz. Das beweist, daß die Idee der Gründer jedes Jahr einmal schöner blütet.


© - AlpeAdria.eu, E-mail: ipirc711@gmail.com | Impressum